Logo Refertilisierung .net Informationen über Refertilisierung
Refertilisierung
Refertilisierung beim Mann
Vasovasostomie
Tubulovasostomie
Refertilisation Kosten
Refertilisierung Erfolgsaussichten
Refertilisierung beim Spezialisten
Refertilisierung bei der Frau
Beratung bei Unfruchtbarkeit

Refertilisierung beim Spezialisten

In Deutschland gibt es nur wenige Spezialisten, die Refertilisierungen minimal-invasiv durchführen und Erfahrung auf dem Gebiet der Tubulovasostomie haben. Diese Erfahrung ist jedoch unabdingbar, wenn während der Refertilisierung festgestellt wird, dass die Samenleiter beschädigt sind und eine komplizierte Tubulovasostomie notwendig wird.

Um bei einer Sterilisierung die bestmögliche Erfolgsquote zu erreichen, ist es wichtig, dass sie von einem erfahrenen Operateur durchgeführt wird. Laut der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) sollte ein Facharzt mindestens 30 Refertilisierungen pro Jahr durchführen um ein Spezialist für Refertilisierung zu sein.

Um die Suche nach einem Spezialisten zu erleichtern, können Beratungsstellen wie pro familia, das Urologenportal DGU oder auch Fachportale wie myBody.de genutzt werden. In Deutschland gibt es laut DGU nur etwa 20 Ärzte, die über ein spezielles Operationsmikroskop verfügen und Refertilisierungen durchführen können.

Interview mit Dr. Marc Armbruster

Facharzt für Urologie und Spezialist für Refertilisierung und Sterilisation, Gemeinschaftspraxis Dres. Armbruster/Müller, Stuttgart.
Ausführliche Informationen zu Dr. Armbruster finden Sie auf myBody.de, einem Informationsportal für Ästhetik und Gesundheit.

Redaktion: Herr Dr. Armbruster, Sie führen in zunehmendem Ausmaß die mikrochirurgische Refertilisierung durch. Wie erklären Sie sich die steigende Nachfrage nach diesem speziellen Eingriff?

Dr. Armbruster: Meines Erachtens hat dies zwei Gründe. Erstens: In Deutschland wird zunehmend die No-scalpel-vasectomy, also eine minimal invasive Technik der Sterilisation, durchgeführt. Dadurch steigt die Anzahl der sterilisierten Männer und als logische Folge auch die Anzahl der Refertilisierungen. Zweitens: Durch die hohe Scheidungsrate von bis zu 50% in Deutschland ergeben sich zunehmend neue Familienverhältnisse mit erneutem Kinderwunsch.

Redaktion: Was hat Sie dazu bewegt, sich auf diese Art der Refertilisierung zu spezialisieren?

Dr. Armbruster: Das Operieren an kleinsten Strukturen mit Hilfe eines Operationsmikroskops ist eine faszinierende und herausfordernde Tätigkeit. Man erkennt Einzelheiten, die man mit bloßem Auge nicht wahrnehmen kann. Dadurch ist es möglich, selbst eine so feine Struktur wie den Samenleiter wieder durch eine mehrschichtige Nahttechnik zu vereinen. Das schönste ist natürlich, wenn dann ein Ehepaar plötzlich freudestrahlend mit Kinderwagen in der Praxis steht.

Redaktion: Und wie hoch sind die Erfolgsraten nach einer zurückliegenden Sterilisation?

Dr. Armbruster: Die Erfolgsraten sind abhängig von der Zeit, die seit der Sterilisation vergangen ist. Laut einer Statistik der American Society of Reproductive Medicine (ASRM) liegt die Durchgängigkeitsrate der Spermien innerhalb der ersten drei Jahre nach der Sterilisation bei 95%, die Schwangerschaftsrate bei 75%. Nach 15 Jahren liegt die Durchgängigkeitsrate nur noch bei 70% und die Schwangerschaftsrate bei 30%.

Refertilisierung Erfolgsaussichten
Refertilisierung bei der Frau
ImpressumSitemap